Haare

Mehr als nur eine Haupt-Sache
Von: Pieper, Werner
Grüne Kraft, 2018. 200 S., kart.

Artikelnummer: GZ 290

ISBN: 978-3-930442-90-4

20,00 €

Haupt-Strähnen:
 
Das Haar als solches • Haupt- & Körper-Haare • Kulturgeschichte(n) • Das politische Haar   
 
Einige von vielen Info-Locken:
 
• Der erste Haarschnitt des Kindes – für viele ein traumatisches Erlebnis
• "Ich gehe zum Friseur" – entspricht meist nicht der Realität. Die professionelle Haarpflege liegt heute zu gut 90% in weiblichen Händen – vor 100 Jahren noch unvorstellbar.
• Afrika: Wie in der Musik, besitzen die Menschen Afrikas phantasievolle Haar-Traditionen und kreative Frisuren.
• Lange Zeit galt bei uns: 'Das lange Haar ist ein Zeichen des freien Mannes!' Bei den Vorvätern mußte der Stahlhelm passen. Dann kamen glücklicherweise die Beatles. Warum sind Männerhaare bei uns heute meist so phantasielos kurz? Dabei handelt es sich oft um ein Zeichen der (unbewußten) Bibeltreue: kurz und gottgefällig.
 
Extensions von Ulrich Holbein (Beim Bart der Propheten), Dr. Nicole Tiedemann (Haare in der Kunst), Gereon Janzing (Haare auf den Zungen: in 130 Sprachen) u.a.
 
"Es ist töricht, sich im Kummer die Haare zu raufen, denn noch niemals war Kahlköpfigkeit ein Mittel gegen Probleme." Mark Twain
 
Dieser Titel ist der Grüne Zweig Nr. 290 aus Werner Piepers Medien-Experimenten The Grüne Kraft.

weitere Bilder

Rezension aus der Lebens(t)räume Teil 1Rezension aus der Lebens(t)räume Teil 2Rezension aus der Friseurwelt 7 | 2018Rezension aus der SterneMAG 2018

Autor/in

Pieper, WernerWerner Pieper, Pionier vieler Themen ist derzeit wohl die seriöseste und geachtetste Stimme im deutschsprachigen Raum, wenn es um Ethik und Rausch, Bewusstseinserweiterung und Umgang mit Drogen geht. Er „erfand“ und prägte den Begriff „Rauschkunde“ und entwickelte die gleichnamige Edition, die er Anfang 2016 in jüngere Hände legte. Mit seinen vielfältigen Medienexperimenten seit den frühen Siebzigern aktiv, war er Vorreiter vieles. So brachte er unter anderem den Begriff „Geomantie“ in den deutschen Sprachgebrauch ein, und befasste sich auch mit allerlei Tabuthemen, sowie z.B. dem Leben von Insekten. Als nah an der Natur, ohne Handy und Fahrzeug lebender Odenwald-Autor-Verleger, Medienexperimentator ist er mit „The Grüne Kraft“ (was nicht der Verlags- sondern der Künstlername ist) bekannt geworden. Bald 5 Jahrzehnte lang ist er sich treu geblieben, und beschäftigt sich auch verlegerisch mit dem was ihn interessiert (und nicht wonach der Markt verlangen würde), und gab vielen Autoren mit sehr speziellen Themen eine verlegerische Heimat. Werner Pieper hat Wege aufgezeigt: Treffen mit ihm, oder Lektüre seiner Texte haben das Leben vieler Menschen nachhaltig beeinflusst. Mit Titeln wie dem „Handbuch für Selbstversorger“ beispielsweise, infizierte er Generationen.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: