Ivan Illich - Der visionäre Wurzelwerker

Der grüne Zweig 296
Von: Pieper, Werner (Hg.)
Grüne Kraft, 2015. 100 S., kt.

Artikelnummer: NW 2859

ISBN: 978-3-930442-66-9

10,00 €

Ivan Illich war ein Universalgelehrter: vormals katholischer Priester, dann Autor, Philosoph, und Visionär, ein Archäologe von Ideen aus unterschiedlichen Wissensgebieten und dem täglichen Leben. Er erkundete Asien und Süd-Amerika zu Fuß, hielt nicht viel auf Besitztümer, lebte seine letzten Jahre u.a. in einer Lehmhütte in Mexico City. Er kam am 4. September 1926 in Wien zur Welt, starb am 2. Dezember 2002 in Bremen.

„Ivan Illich ist zum besten Kritiker der Zivilisation geworden. Kein anderer bietet solch eine Bandbreite von Themen – Erziehung, Energie, Medizin, Kommunikation, Wirtschaft, selbst Geschlechter. Niemand argumentiert zeitgleich so radikal (orginell, eindringlich) wie konservativ (Schutz des Traditionellen, Ursprünglichen), oder so prinzipiell im Einklang mit sich. Überall wo ein Frostgefühl menschlicher Institutionen die Wärme menschlichen Lebens bedroht, taucht Illich mit einem Wolfsgrinsen auf.“
Steward Brand
 
Dieser Titel ist der Grüne Zweig NR 296 aus Werner Pieper s Medien-Experimenten The Grüne Kraft.
 
• Frieden
• Stille
• Computer
• Dwelling 
• Speed?
• Selber leben
• Schönheit & die Müllhalde
• Das Land der gefundenen Freundschaften

Autor/in

Pieper, Werner (Hg.)

Werner Pieper, Pionier vieler Themen ist derzeit wohl die seriöseste und geachtetste Stimme im deutschsprachigen Raum, wenn es um Ethik und Rausch, Bewusstseinserweiterung und Umgang mit Drogen geht. Er „erfand“ und prägte den Begriff „Rauschkunde“ und entwickelte die gleichnamige Edition, die er Anfang 2016 in jüngere Hände legte. Mit seinen vielfältigen Medienexperimenten seit den frühen Siebzigern aktiv, war er Vorreiter vieles. So brachte er unter anderem den Begriff „Geomantie“ in den deutschen Sprachgebrauch ein, und befasste sich auch mit allerlei Tabuthemen, sowie z.B. dem Leben von Insekten. Als nah an der Natur, ohne Handy und Fahrzeug lebender Odenwald-Autor-Verleger, Medienexperimentator ist er mit „The Grüne Kraft“ (was nicht der Verlags- sondern der Künstlername ist) bekannt geworden. Bald 5 Jahrzehnte lang ist er sich treu geblieben, und beschäftigt sich auch verlegerisch mit dem was ihn interessiert (und nicht wonach der Markt verlangen würde), und gab vielen Autoren mit sehr speziellen Themen eine verlegerische Heimat. Werner Pieper hat Wege aufgezeigt: Treffen mit ihm, oder Lektüre seiner Texte haben das Leben vieler Menschen nachhaltig beeinflusst. Mit Titeln wie dem „Handbuch für Selbstversorger“ beispielsweise, infizierte er Generationen.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: