Das Zucker-Buch

GZ 248 - Süßer Genuß und bittere Folgen
Von: Pieper, Werner
Grüne Kraft, 2005. 166 S. m. zahlr. Abb. 20 cm, Kartoniert

Artikelnummer: GZ 248

ISBN: 978-3-922708-51-3

12,50 €

Zucker ist eine Droge mit erstaunlichen Nebenwirkungen, die dazu noch erstaunlicherweise legal ist. Und überall auf dem Tisch steht - warum eigentlich? Und was passiert, wenn man vom Zucker nicht loskommt (so wie unsere ganze Gesellschaft)? Und warum ist das so schwer?

Alles Wissenswerte zum Thema Zucker: Ob Kolonial-Geschichte, Sklaverei, Zucker als Sucht, als Wirtschaftsfaktor, allgemein gesundheitliche Fakten oder die alternativen Zucker-Nutzungen (z.B. Zyklon B) – dieses schöne informative Buch enthält mehr, als der Titel verkündet und ist zugleich äußerst interessant und gut geschrieben.

Aus dem Inhalt:
Der weiße Stoff aus Rohr & Rübe, seine Geschichte & Chemie
- Erzeugung & Verbrauch
- Zuckerersatz: oft noch bitterer: z. B. Aspartam aka NutraSweet

Die Wirtschaft
- Zur Geschichte der Zucker-Abkommen: 200 Jahre saurer Diskord
- Viele machen sich kaputt, einige Dealer machen Kasse
- Subventionen für die Reichen

(Gesundheits-)Probleme
- Materialisierte Schwarze Magie
- Es gibt kein richtiges süßes Leben im falschen Sauren - zu den Umweltschäden
- Karies und Diabetes
- Auf gruselig erfolgreicher Spurensuche: versteckter Zucker überall

Alternative Zucker-Nutzungen
- Medizin im Krieg
- Zyklon B0

Der süße Genuss
- Von der süßen Versuchung zur süßen Lust
- Zuckerbäcker und andere Künstler
- Der Heidelberger Zuckerladen

Kolonial-Geschichte, Sklaverei und ihre Auswirkungen
- Ohne Zuckerbrot, aber mit Peitsche
- Durch das Zuckerrohr fing die transatlantische Sklaverei an - hörte sie wg. der Deutschen Rübe auf?
- Sweet Soul Music: Ohne Zucker kein Calypso, Samba, Reggae, Blues & Jazz.

"Zucker steht für einen Wendepunkt. Zucker und die Koffein-Drogen unterstützen und verstärken die undurchdachte Leistungsbezogenheit unserer industriellen Zivilisation. Auf der Strecke bleiben die archaischen menschlichen Werte." (Terence McKenna, Ethno-Pharmakologe)

Autor/in

Pieper, WernerWerner Pieper, Pionier vieler Themen ist derzeit wohl die seriöseste und geachtetste Stimme im deutschsprachigen Raum, wenn es um Ethik und Rausch, Bewusstseinserweiterung und Umgang mit Drogen geht. Er „erfand“ und prägte den Begriff „Rauschkunde“ und entwickelte die gleichnamige Edition, die er Anfang 2016 in jüngere Hände legte. Mit seinen vielfältigen Medienexperimenten seit den frühen Siebzigern aktiv, war er Vorreiter vieles. So brachte er unter anderem den Begriff „Geomantie“ in den deutschen Sprachgebrauch ein, und befasste sich auch mit allerlei Tabuthemen, sowie z.B. dem Leben von Insekten. Als nah an der Natur, ohne Handy und Fahrzeug lebender Odenwald-Autor-Verleger, Medienexperimentator ist er mit „The Grüne Kraft“ (was nicht der Verlags- sondern der Künstlername ist) bekannt geworden. Bald 5 Jahrzehnte lang ist er sich treu geblieben, und beschäftigt sich auch verlegerisch mit dem was ihn interessiert (und nicht wonach der Markt verlangen würde), und gab vielen Autoren mit sehr speziellen Themen eine verlegerische Heimat. Werner Pieper hat Wege aufgezeigt: Treffen mit ihm, oder Lektüre seiner Texte haben das Leben vieler Menschen nachhaltig beeinflusst. Mit Titeln wie dem „Handbuch für Selbstversorger“ beispielsweise, infizierte er Generationen.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: